Nur nicht irre machen lassen ..

Mich verblüfft immer wieder, daß manche Leute tatsächlich denken, Spiritualität sei etwas “heiliges” und müsse auch so behandelt werden. Sprich, Respektabstand und ( das Minimum) ein Kniefall vor dem Meister, bzw. Lehrer – falls es einen solchen gibt ..

Wenn jemand vor gar nicht allzu langer Zeit so neugierig war, sein Leben beim ausgewählten Meister zu verbringen und in seinen Ashram zog, so standen die Chancen “ziemlich gut”, eine ganze Menge über Kadavergehorsam zu erfahren. Nämlich den eigenen ..

image<- Clever & Smart

Keine Frage, diese “Kadaverhalten-Dingens” wurde auch von vielen sogenannten “spirituellen Lehrern” direkt eingefordert. Man mag den Kopf geschüttelt haben, als einst Bilder von Bhagwan, die im ergebenen und in Orange gekleideten „Sannyasins”, seine unwahrscheinlich vielen “Rolls Royce” im TV auftauchten. Da war  ein Mann erschienen, der es verstand in den Herzen der Menschen ein Lied erklingen zu lassen und dessen bürgerlicher Name Chandra Mohan Jain lautete.

Das durch die theosophischen Schriften von Alice Ann Bailey bekannt gewordene “New Age”, sollte durch Bhagwan eine Erneuerung erfahren, sein messianisches Sendungsbewusstsein trieb geistig hungrige Menschen in Scharen zu ihm ..

Er gab ihnen “göttliche Energien” und sie ihm Kohle, er versprach Seelen Befreiung und sie erhielten – ja, was eigentlich? Bhagwan hieß sie, sich von all ihren “bürgerlichen Sicherheiten” zu trennen und in Unsicherheit zu leben, den “Sprung ins Geheimnisvolle” zu wagen.

Eine Super Idee – nun, zumindest aus der Sicht eines Menschen der materiell REICH werden wollte, denn ihre so verdammenswerten, “bürgerlichen Sicherheiten” übergaben sie ja nicht irgendwem, sondern an ihn. Was zu einigen Extremsituationen führte, wie etwa, daß  einige Frauen regelmäßig nach Bombay fuhren, wo sie sich als Prostituierte verdingten, bloß, um Geld zur Verlängerung ihres Ashram Aufenthaltes zu verdienen .. DAS dürfte dann einige zum vertieften nachdenken über “bürgerlichen Sicherheiten” gebracht haben(hoffentlich) und daß man die nicht so einfach wegwirft. Wertschätzung des persönlichen Gutes ist auch eine Wertschätzung der eigenen Person und da meine ich jetzt nicht “die Maske”(persona=Maske) des äußeren Ichs.

image<-Quelle:

Und Bhagwan war nicht alleine, immer mehr indische Philosophen wanderten in “den Westen” aus – und für einige wurde es tatsächlich jener “goldene Westen”, vielbeschworen, doch von nur sehr wenigen erreicht. Jene die skrupellos genug waren, die verdienten sich eine goldene Nase ..

Lustig ist, na ja, vielleicht weniger zum lachen als eher ironisch zu betrachten, denn daß “New Age” wollte eine Revolution von unten, gegen den Kapitalismus und die Reichen sein, eine Sturmfront für das Wassermannzeitalter.  Tja, hat leider nicht geklappt, vielmehr noch stieg das Großkapital, in körperlicher Gestalt der Rockefellers  mit ein und finanzierten Baileys “Lucifers Trust” und inzwischen STÜTZT das “New Age Denken” den Reichtum der Privilegierten.

Daher blieb von dieser bürgerlichen Kampfansage der Entrüstung wenig übrig, letztlich wurden die alten Gitterstäbe nur neu gestrichen, sie sind bunter geworden, aber grundsätzlich blieben die nach Freiheit dürstenden in einem Gefängnis.

image

                                                                                      Quelle:– >

Man mag vieles imageverwerflich finden, was Bhagwan damals trieb, trotzdem war er eine wichtige Person, um all das anzukurbeln und voranzutreiben, was wir vielleicht zu unseren Lebzeiten noch erleben werden.

<-Quelle:

Und diejenigen, die jene Zeit damals durchlebten und die Desillusionen miterlebten, haben bestimmt wichtige Lektionen gelernt, wenn auch auf ne “harte Tour” – was aber rein subjektiv zu verstehen ist.

Die Bezeichnung “New Age” ist längst out, dafür brummt heute die ESOTERIK Branche, wie ein extrem gut getunter Hochleistungsmotor. Und es scheint, als würden jene Lektionen erneut und nur auf einem anderem Niveau, von dieser Generation zu lernen sein. Damit ist die “lass-dich-nicht-verarschen-Lektion” gemeint ..

Wenn ein Mensch NICHT geistig an sich arbeitet, so ist dies bedenklich genug, doch gottlob entwickeln sich die meisten Menschen, im Laufe ihres Lebens von alleine und sind mit 50 Jahren wenigstens nicht mehr so unreif, wie sie es mit 20 Jahren waren. Ist dies aber NICHT der Fall, lassen sich Menschen gehen, weil sie aufgrund irgendeiner Situation den Lebensmut und den LebensSinn aus den Augen verlieren, dann kann das ziemlich weit nach UNTEN führen – wie der eine oder andere von uns, schon erfahren konnte.

image                                                                                         Quelle:– >

Bei einigen Menschen führt dies dann zu einer rapiden Abnahme von Verständnis der sozialen und gesellschaftlichen Regeln, einer enormen Minderung des Bewusstseins und werden dadurch zu wahren TIEREN, die nur mehr durch primitivste Überlebensinstinkte funktionieren, wo jedwede Logik und Intelligenz zur RECHTFERTIGUNG der eigenen Handlungen benützt wird.

Wenn man momentan Zeitungen liest, dann ereilt einen tagtäglich der Eindruck, alle Hunde der Hölle würden Amok laufen. Ein schlimmes, echt schlimmes Beispiel sind diese Massenvergewaltigungen in Indien, wo ein weibliches Opfer mit Eisenstangen  derart brutal gefoltert wurde, bis ihr Darm und ihr Unterleib zerfetzt waren. Schlimmer noch, obwohl kaum vorstellbar, daß es noch schlimmer ginge, musste ihr Freund alles mitansehen, hilflos und niedergeprügelt in der Gasse liegend.

Zuerst war ich ernsthaft der Ansicht, diese “Nachricht” sei eine FAKE Meldung, abzielend auf die Verbreitung von Ängsten, zur Aufrechterhaltung der Trennung und das Äußere fokussierend, um den Menschen erneut “plastisch” vor Augen zu führen, wieviel Unsinn auf dieser Welt passieren kann.

Doch recht bald war zu erkennen, daß dem nicht so war, dafür sorgten dann viele Mädchen und Frauen, teils auch mutige Männer, die demonstrativ in Röcken gekleidet, Massendemonstrationen und Proteste in Indien anleierten, um die Öffentlichkeit aufzuwecken.

image<-Quelle:

Allerdings spricht die Tatsache, wie schnell und weltweit diese inzwischen mehrfachen Vorfälle publiziert und hochgepuscht wurden, daß hier das Vorgefallene sehr wohl in dieser Weise genutzt wurde. Und ich gebe es zu, ich war erschrocken ob dieser Brutalität  ..

Und allerorten wird sich gewundert, wie Menschen zu solche Bestien werden können. Warum, um Himmels Willen, verliert eine Gruppe Männer in einem Linien BUS, inklusive Busfahrer, alle sinnvollen Hemmungen des MenschSeins, noch dazu, wo dieses Mädchen ihren Freund dabei hatte?

Es war DAS Thema der letzten Tage, bei vielen Gesprächen, woran ich mich beteiligte.

Es wundert sich aber fast niemand, wie es dazu kommt, das fanatische, islamische/salafistische Fundamentalisten zu Selbstmordattentäter werden, oder “westliche” Soldaten unschuldige Zivilisten terrorisieren und vergewaltigen, auch Kinder.  “Das sind halt primitive Menschen”, hörte ich erst kürzlich ..  damit macht man es sich sehr einfach und es ist sehr falsch ..

image                                                                                             Quelle:– >

Ja, wie kommt es wohl wirklich dazu? Gewiss könnten uns mit Preisen überhäufte “Experten” allerlei Gründe aufzählen, mein einfach gestrickter Hausverstand kann da natürlich nicht mithalten, denn “dieser” glaubt, daß nur wenige, dafür umso schmerzhaftere Dinge dazu ausschlaggebend sind.

Grundsätzlich dürften hierfür zweierlei Armut, nämlich finanzielle und Bildungsarmut verantwortlich sein und die persönliche Überzeugung, daß das EIGENE Leben keinen Sinn hat und NICHTS WERT ist ..

Wer sich selbst keinen SELBSTWERT zuweisen kann, wird dies auch keinem anderen zuweisen, oder, auch denkbar, man bekommt wegen dieser Denkmuster einen riesigen Hass, auf jene Menschen, die den Eindruck zu vermitteln scheinen, daß das Leben ihnen gut gesonnen ist. Dann braucht es vermutlich nicht mehr viel ..

Bei der Massenvergewaltigung in Indien kommt erschwerend hinzu, das Frauen im dortigen Kastensystem – obwohl offiziell unterbunden, jedoch im realen Leben vorhanden wie eh und je, so gut wie nichts wert sind: Denn „Töchter groß zu ziehen, ist wie des Nachbarn Gartens zu wässern“, sagt ein indisches Sprichwort.

image<-Quelle:

Im Falle religiös verbrämter Selbstmordattentäter braucht es eventuell nur mehr einen Prediger, der es versteht, in diesen Menschen einen Funken Lebenssinn zu wecken – und wenn’s nur die Tötung “Andersgläubiger” ist.

Ruck-Zuck verändert sich das Leben von trübe und bewölkt, in strahlenden Sonnenschein, ausgelöst durch die Stimulierung gewisser Emotionen, vermittelt über Worte. Um überhaupt zu bemerken, daß da jemand mit einem “Schlitten” fährt, würde es ein Minimum an Bildung und/oder aber Vergleichsmöglichkeiten brauchen   ..

Bei den Soldaten ist es weniger der Bildungsmangel als vielmehr bewusst geschürtes Überlegenheitsgefühl, in Verbindung mit dem Wissen, daß sich kaum jemand in der Militärhierarchie darum schert. Das alleine reicht jedoch nicht, es braucht noch eine Art “Auslöser”, um die “Ketten der Zivilisation” zu sprengen und in Aktion zu treten. Diesen finden wir, indem wir uns der Bilder des Krieges vergegenwärtigen, die ewig dieselben sind seit Menschen mit tödlichen Waffen aufeinander gehetzt wurden.

image                                             Quelle:– >

Es dürfte KEINEN Soldaten geben, der davon nicht traumatisiert wird.

Nur die sofortigen Reaktionen darauf, wie einzelne Menschen mit zuckenden und/oder zweigeteilten Leibern, einzelnen Gliedmaßen, die abgeschossen durch die Gegend fliegen umgehen, die dürften sehr unterschiedlicher Natur sein.

Aber es ist nicht so schwierig zu verstehen, daß solche drastischen Bilder, wenn sie über die Netzhaut der Augen ins Gehirn gespeist werden, nicht grade den Wert des Lebens unterstützen. Je länger in Kampfsituationen und/oder Krieg, desto mehr Sinnlosigkeit und Zynismus breitet sich aus, ALLES beginnt wertlos zu werden, einschließlich das eigene DaSein ..

Manchmal passiert erst gar nichts, aber dies täuscht, meist wird das Erlebnis ins Unterbewusstsein verdrängt und “arbeitet” still vor sich hin. Oftmals sind diese Soldaten bereits zu Hause, fühlen sich fremd und am falschen Platz, irgendeine unzusammenhängende Kleinigkeit kann das erlebte dann Re-stimulieren ..

In den USA nehmen sich immer mehr Soldaten das Leben. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Selbstmorde auf 349 gestiegen, sagte Pentagon Sprecherin Cynthia Smith. Das sind mehr Tote, als die Armee im selben Jahr durch Kampfhandlungen in Afghanistan zu verzeichnen hatte. Dort starben nach Angaben der Nachrichtenagentur AP im vergangenen Jahr 295 US-Amerikaner, berichtet die Militärzeitung Stars and Stripes.

Honorige Psychiater erzählen uns dann von PTST, auch genannt “posttraumatische Belastungsstörung”. Dies betrachte ich als eine ziemlich feigen, niederträchtigen Umgang von Regierungsbehörden, die mit den direkten Auswirkungen ihrer “feinen Geschäftspolitik” konfrontiert, alles daransetzen, denjenigen die Schuld zuzuschieben, die für sie die Drecksarbeit verrichtet haben.

image<-Quelle:

Sie werden als “Weicheier” hingestellt, als unstabil oder/und labile Person klassifiziert, die Tatsache wird einfach NICHT akzeptiert, daß NIEMAND ohne emotionale Probleme zurückkommt. Die Betroffenen mögen sich verschieden äußern, aber der Mensch ist nicht dafür geschaffen, seinesgleichen zu töten, zu vergewaltigen, foltern und/oder zu ermorden.

Durch subtile, manchmal brutale Gehirnwäsche funktioniert es eine Weile, doch irgendwann werden die beschönigenden Worthülsen durchschaut und die Wahrheit wird sichtbar. Und spätestens dann, wenn ihnen so richtig bewusst wird, was sie getan haben, durchleiden diese Leute bestimmt Höllenqualen ..

Abschließen noch zu den Indischen Massenvergewaltigungen ein Wort.  Diese Frauen brauchen nur zu den „Unberührbaren“ gehört haben, auch als Paria oder Harijans bekannt, schon sind einige Hemmschwellen nicht mehr da, die vermutlich eh nur oberflächlich vorhanden waren.

image                                                                                       Quelle:– >

Je höher die Kaste, desto heller die Haut, worin sich die Rassenzugehörigkeit verschiedener Einwanderer- bzw. vielmehr Erobererwellen widerspiegelt – doch selbst wenn diese sieben “Männer” sich dadurch überlegen fühlten, benötigt es vermutlich noch etwas zusätzliches, um gleich einen Bus zu entführen, die Geilheit alleine – glaube ich eher nicht, aber Langeweile, Gefühlslosigkeit und Kälte des Herzens – was wir überall in der Welt vorfinden und jetzt wild hervorbricht, gepaart mit der auch in den anderen “Beispielen” erlebten Sinnlosigkeit des eigenen Lebens.

Diese indischen “tapferen Schneiderlein” mögen so getan haben, als wären sie was besseres als diese Mädchen, doch in IHNEN drinnen, da wussten sie ganz genau um ihre tief empfundene Wertlosigkeit und wie Bedeutungslos sie sich sahen .. und wie schon weiter oben erwähnt: Wer sich selbst keinen SELBSTWERT zuweisen kann, ist auch nicht fähig dazu, einem anderen Menschen Wert zuzuweisen ..

image<-Quelle:

Dies alles zeigt die Unentbehrlichkeit von gelebter Spiritualität deutlich auf! Ihre Bedeutung für Frieden, für Verständnis, Toleranz und Mitgefühl kann gar nicht hoch genug für JEDE Gesellschaft eingeschätzt werden. Das menschliche Miteinander ist viel zu wichtig, das muss von ALLEN kräftig gefördert werden  ..

Wer einmal die Verbundenheit ALLEN Lebens erkannt hat, der wird völlig unfähig, aus niederen Beweggründen auf Menschen zu schießen. Davon möchte ich allerdings gewisse Notwehrsituationen unterscheiden, nur weil man zufällig friedlich und freundlich ist, bedeutet das noch lange nicht, untätig auf seinem Arsch rumzusitzen und sich “unschöne Dinge” gefallen zu lassen. Oder sieht wer einen Bruch mit der Spiritualität, wenn man sich seiner Haut wehrt?

Doch zurück zur gelebten Spiritualität, jedenfalls dürfte jemand mit dieser Einstellung, eher selten mit gewalttätigen Situationen konfrontiert werden, es passiert kaum, weil man Frieden IST – was aber nicht bedeuten muss, es käme gar nicht vor.

image                                                                                   Quelle:– >

KEINE Religion kann die EINHEIT allen Seins vermitteln, bisher war zumindest keine dazu in der Lage, den Menschen klar zu machen, in einem riesigen, unglaublichen Feld von Möglichkeiten und einem endlosen Strom von einander sich gegenseitig beeinflussenden Energien zu leben.

Die Priester waren alle viel zu sehr damit beschäftigt, die Menschen auszusaugen und selbst gut zu leben ..

Alleine die persönliche Beschäftigung mit den “eigenen Themen”, das ausmerzen und beseitigen negativer Glaubenssätze, anderen Menschen und sich selbst VERZEIHEN – um nur einige Beispiele zu nennen, klärt das eigene Energiefeld soweit, um Platz zu schaffen für die Wahrnehmung des unendlichen DaSeins allen LEBENS und damit es bereit ist mit den unzähligen Verknüpfungen von Bewusstsein gewollte Verbindungen einzugehen.

Spirituell erwachte Menschen sind in ihrer anfänglichen Naivität und Begeisterungsfähigkeit, leider oftmals die Opfer von Betrügern und Geschäftemachern, welche dies geschickt auszunützen verstehen. Es mag heute zwar keinen Bhagwan mehr geben(der allerdings auch viele kluge Gedanken anzubieten hatte), doch genug Leute in diesem Geschäft haben seine “Hosen angezogen” und wissen genau, wie sie es anzustellen haben, daß Kritiklos alles geglaubt wird was sie verzapfen. Einige davon, die suchen nur nach ein paar Dummen, denen sie auf dem Kopf rumtrampeln können ..

image<- Clever&Smart

Wie mir jemand mit gutem Einblick in die “Szene” kürzlich glaubhaft versicherte:

“Die Eso-Szene kann man sich ein bisschen wie die Volksmusik-Szene vorstellen. Auf der Bühne wird geschunkelt und sich mit „so what ever“ das Herz erwärmt und hinter den Kulissen …- mein lieber Schwan, was man da so hört.”“Die faseln alle von Liebe, aber 95% verdienen damit nur ihren Lebensunterhalt.”

Diese Aussage sollte man sich einrahmen und gut sichtbar zu Hause aufhängen! Einfach mal die Gefühle ausschalten und den guten alten Hausverstand machen lassen, der Kerl hat ja durchaus seine Berechtigung, nicht? Und DANN gucken, was sprechen die Gefühle so dazu? Teamwork .. wir lernen ja alle dazu ..

Das “flauschige” mag ja nett sein, aber Oberflächlichkeit hilft keinem weiter, Wachstum findet anders statt. Und das wissen wir ja auch alle, die lange genug in dieser Tretmühle sind ..

Nur weil jemand gut reden/schreiben kann und mit den “Szene Begrifflichkeiten” zu jonglieren weiß, bedeutet es nicht automatisch, sie hätten die Weisheit mit Löffel verabreicht bekommen. Viele dieser Leute, die zwar gute Bücher schreiben können, haben ein massives EGO Problem. Auch hier gilt, wie bei so vielem – Spiegelwelt, letztlich schreiben einige vermutlich nur für sich selbst, bloß hören sie nicht auf sich ..

Man kennt das aus dem eigenen Leben, daß auch recht bevölkert von Menschen ist, die ständig  alles besser wissen, was andere tun sollten, doch sie selber bewegen sich keinen Millimeter. Nicht von ungefähr,  erinnert daß einen an die Hundertausenden Fußball Fans, die sich ja auch nicht von der Tatsache irritieren lassen, daß sie keine 2 Minuten auf dem Spielfeld durchhalten, sondern jedem versuchen weiszumachen, daß sie den “vollen Durchblick” haben ..  Verwirrtes Smiley

image<-Quelle:

Auch wenn die derzeitigen Auswüchse von Gewalt und Kriminalität wahrscheinlich gar nicht anders können, als hervorzubrechen, so ist es dennoch eine recht unerquickliche Angelegenheit.

Aber lasst uns klar darüber sein, daß wir eventuell noch einige Zeit damit leben müssen. Diese “eine Welt” voller Liebe, die wird es sowieso nicht geben, nie, es wird immer einige Seelen geben, die solche Erfahrungen machen wollen/machen müssen.  Vielmehr sehe ich es mittlerweile so, als daß das allgemeine Niveau angehoben wird und sich die magnetische Kraft der Dualität verringert – aber weg?

Aber für diejenigen, die wählten sich selbst zu verbessern, wird sich eine völlig neue Welt offenbaren, in ihrem eigenen Universum – und das ist doch was ..

chakren-gesamt-240x300

                    12 Chakrenbild nach Stefanie Menzel    ->

Es hat sich nicht viel verändert, noch immer schreitet die Reinigung der seit Jahrtausenden auf Erden angehäuften, negativen Energien voran, eine womöglich von allen sträflich unterschätzte Sache – vor allem zeitlich gesehen. Aber es geht voran, man spürt es ..

Und es ist eine Erleichterung, zu wissen, daß Sinn und aktive Resonanzen die Formgeber dieser Vorgänge sind. So haben diese Vorfälle in Indien zur einer längst überfälligen Diskussion und einem breiten gesellschaftlichen Aufschrei, innerhalb der Frauen selbst geführt. Selbstbewusstsein bricht langsam durch ..

Wir haben die Wahl, entweder anzunehmen, daß absurde und vernunftwidrige Zufälle nach dem anderen geschehen, daß laufend Unschuldigen schlimme Dinge passieren und Wahllosigkeit Regie führt, oder wir entscheiden uns dafür, dem Leben eine aktive, ordnende Kraft zuzuweisen, wo ALLE Dinge – nicht etwa nur 90%-  ihren festen Platz haben.

Oh Mann, eigentlich bräuchte ich mal Urlaub – wer gibt mir einen aus? Zwinkerndes Smiley

In dieser Zeit ist es einfach wichtig, seinen Humor und etwas Gelassenheit zu pflegen, aber vergesst nicht den “Top Bringer” höchstpersönlich: ein wöchentliches Vollbad in 1 kg Meersalz und dazu 300g NATRON, oder SODA! HURRA- Runderneuerung pur!

Quellennachweise:

http://de.wikipedia.org/wiki/Osho

http://de.wikipedia.org/wiki/Persona

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/indien-frauen-im-slum-von-mumbai-kaempfen-gegen-gewalt-a-876551.html

http://www.wort.lu/de/view/wut-und-proteste-nach-dem-tod-des-vergewaltigungsopfers-in-indien-50e10ddfe4b0ac826900e2fa

http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-01/us-soldaten-selbstmordrate

______________________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors.

Quelle: http://stevenblack.wordpress.com/2013/01/15/nur-nicht-irre-machen-lassen/

Advertisements

Über TheWinOutR

Ich will es nicht wissen, was schlimmer ist: das Messi-Sianische Syndrom, also alles sich ansammeln und nichts verstehen oder das es einem immer wieder von allem vor die Füße geworfen wird, daß sich die Welt hinter einer Pappkammeraden-Fassade aufhält die schon lange umgefallen ist vom Geistesgestank derer selbigen
Dieser Beitrag wurde unter Herrscherverhalten, Psychologische Kriegsführung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s